Die Anwendung

Während einer BOWTECH-Anwendung geht es in erster Linie darum, genau definierte Punkte des Körpers (auf Muskeln, Sehnen oder Bindegewebe) für die speziellen Griffe zu finden und diese dann mit den Daumen oder den Fingern gezielt zu stimulieren.
Diese sanften Griffe können auch auf der Kleidung durchgeführt werden. Die BOWTECH Griffe lösen einerseits einen positiven Energiefluss im Körper aus, reflektieren oder blockieren diese Energie aber wiederum ganz gezielt an anderer Stelle. Schon einzelne Griffe können diese positiven Effekte auslösen, die volle Wirkung wird jedoch erst durch eine komplette Serie von Bewegungen während einer BOWTECH-Anwendung erreicht.


BOWTECH® ist durch leichte Kleidung hindurch problemlos durchführbar und dauert durchschnittlich 60 bis 90 Minuten und findet in der Regel liegend statt. Eine BOWTECH-Anwendung besteht aus einer Reihe genau definierter, präziser Griffe an bestimmten Körperpartien und aus kurzen, ca. zwei- bis fünfminütigen Regenerationspausen. 

 

In vielen Fällen wird schon nach der ersten Behandlung eine deutliche Verbesserung der Symptome verspürt. Eine genaue Anzahl an Anwendungen lässt sich im Vorfeld jedoch nicht bestimmen, da jeder Körper anders ist und reagiert. Eine wichtige Besonderheit ist der Anwendungsrhythmus: zwischen den Sitzungsterminen sind fünf bis zehn Tage behandlungsfreie Zeit vorgeschrieben. Der optimale Folgebehandlungstag ist der siebte Tag. 


Bowtech biete ich zur Entspannung und Gesundheitsprophylaxe an. Mein Angebot ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker! 

Yvonne Schiebel-Edelmann bei der Bowtech Behandlung. Durch sanfte Griffe wird das Wohlbefinden gesteigert und die Selbstheilung aktiviert.
Yvonne Schiebel-Edelmann bei der Bowtech Behandlung